Zuerst:

Im Laufe der Jahre habe ich wirklich viele Erfolgsgeschichten, Überraschungen, Tiefschläge und Glücksmomente während meiner Arbeit mit den Vierbeinern erlebt.

Es gab Hundebesitzer, die sich spontan für einen Hund entschieden hatten - und dann doch nicht ganz so glücklich waren.
Es gab Hundebesitzer, die tragische Ereignisse mit ihrem Hund erleben mussten.
Es gab Hundebesitzer, die trotz anfänglicher Euphorie sich eingestehen mussten, dass es doch nicht so geht, wie sie sich das wünschten und trotzdem weiter und weiter an sich arbeiten und nicht aufgeben.
Es gab Hundebesitzer, die alles geben wollten und auch gegeben haben - aber es hat nicht funktioniert.

Aber jeder Hundebesitzer, den ich in den letzten Jahren kennengelernt habe, hatte nur ein Ziel vor sich: Das Beste für seinen Hund.

Diese Menschen verdienen meine/ unsere Achtung.

Ich danke allen ......

Tequila im November 2014 Ein Klick auf das Bild öffnet ein Video

Vor reichlich vier Jahren lernte ich den Tequila kennen.

Er strandete nach einer wahren Odyssee im Alter von einem Jahr hier in der Oberlausitz bei einem Ehepaar.

Tequila stammt wahrscheinlich aus einer Qualzucht aus dem Ausland, er ging durch mehrere Hände, was sich auch auf seinen Charakter niederschlug.

Er konnte Menschen nicht ausstehen, drehte jedesmal halb durch, wenn er andere Hunde sah, versuchte, Autos, Traktoren, Radfahrer usw. zu attackieren. In einer Hundeschule hier in der Lausitz wurde den neuen Besitzern ein Stachelhalsband zur "Bändigung" empfohlen. Jedesmal, wenn Tequila durchdrehte, sollten sie einmal schön dran rucken.....

Das Ehepaar wandte sich damals an mich und so fingen wir an, mit Tequila zu arbeiten. Es war sicherlich nicht ganz einfach und ich bewundere noch heute die Ausdauer seiner Menschen.
Aber nun, nach einigen Trainingsstunden und nach fast drei Jahren Hundetreff gibt es viel zu berichten:

Tequila spielt mit anderen Hunden, er läßt sich nun anfassen und die Fahrzeuge bringen ihn nur noch dann in Rage, wenn sie zu nah und zu schnell an ihm vorbeirauschen. Er fährt nun gern Auto und ist insgesamt ein anderer Hund geworden!